Michaela Moratelli - Psychotherapeutin und klinische Psychologin

Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP)

Die Katathym Imaginative Psychotherapie ist eine anerkannte tiefenpsychologische Behandlungsmethode.
Die Vorstellungskraft wirkt wie ein „innerer Kompass“, der bei der Suche nach neuen Lösungsstrategien hilft, oder wie eine unterstützende Beziehung, die in der Kindheit oder zum Zeitpunkt der Traumatisierung nicht verfügbar war.

Österreichische Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie (ÖGATAP)

Arbeiten mit inneren Bildern

KIP ist ein dialogisches Verfahren, das heißt, dass zusätzlich zum Gespräch mit inneren Bildern gearbeitet wird, die ähnlich wie ein „Tagtraum“ ablaufen. Diese Szenen tauchen aus dem Unbewussten auf und spiegeln Erinnerungen, Gefühle, Wünsche bzw. Bedürfnisse und Konflikte. Es kann sich dabei um die biographische Vergangenheit, das „Hier und Jetzt“ oder zukunftsbezogene Erlebnisse handeln.

Das Entdecken der inneren Bilderwelt erschließt unbekannte Zusammenhänge, die uns dabei helfen, aus erlernten Verhaltensmustern herauszuwachsen und neue Potentiale zu entwickeln.

Navigieren in Woods

Wir haben alle jederzeit und überall ein Zaubermittel zur Verfügung:

unsere Vorstellungskraft…

Unsere Fähigkeit zu imaginieren ist das Hilfsmittel,

das uns in Kontakt bringt mit dem Heilsamen in uns.

Luise Reddemann

LobauDonauinsel2021 (4).jpg

 KIP unterstützt Sie bei

Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png

Lebenskrisen
Depressionen
Essstörungen
Angstzuständen
Beziehungsproblemen
Psychosomatischen Erkrankungen
Körperlichen Erkrankungen
Persönlichkeitsentwicklung

Positive Effekte der KIP

Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png
Logo_MichaelaMoratelli.png

Realistische Einschätzung der Wirklichkeit
Gesundes Nähe-Distanz-Verhältnis
Auffüllen von vernachlässigten Bedürfnissen
Korrigierende emotionale Beziehungserfahrungen
Gesteigertes Mitgefühl
Neue Ideen zur Konfliktlösung
Entfaltung von Fantasie und Kreativität